Transkulturelles Theater

TEATRO INTERNATIONAL ist eine transkulturelle Theatergruppe unter der Leitung von Claudia Schoeppl. Sie setzt sich zusammen aus internationalen Menschen unterschiedlichen Alters, die in Ulm und Umgebung leben und die die Freude am Theaterspielen verbindet. 

Deutschlernende an der Ulmer Volkshochschule (vh ulm)
Entstanden ist sie 2012 aus einem Sprach- und Kommunikationstreff für Zuwandernde und Deutschlernende an der Ulmer Volkshochschule, wo sie bis heute ihre Heimat für die Probenarbeit hat. 

Thema Migration und Internationalität
Mit zahlreichen Eigenproduktionen und innovativen Aufführungsformaten hat sie seit 2012 das Thema Migration und Internationalität in die Ulmer Stadtgesellschaft getragen. 

Friede und Respekt in der Stadt
Darüberhinaus engagiert sich die Gruppe bei zahlreichen städtischen Veranstaltungen für ein friedliches und respektvolles Zusammenleben in einer diversen internationalen Stadt und Region.

Die Projektgruppe TEATRO INTERNATIONAL trifft sich regelmäßig in der Ulmer Volkshochschule. Menschen aus verschiedenen Ländern, losgewandert von vier Kontinenten, die die Freude am Theaterspielen zusammengebracht hat und für die TEATRO INTERNATIONAL eine „Heimat auf Zeit“ bedeutet.

Nominiert und ausgezeichnet.

Das TEATRO INTERNATIONAL in Ulm hat den Landesamateurtheaterpreis in der Kategorie »Theater mit soziokulturellem Hintergrund« gewonnen. Wie das baden-württembergische Wissenschaftsministerium mitteilte, zeichnet die Jury die Ulmer Inszenierung »Das halbe Leben« aus. Die Verleihung des mit 2.000 Euro dotierten Preises findet in November 2021 in Pforzheim statt.

Zur Seite des Landesamateurtheater Baden-Württemberg, alle Preisträger von 2021.

Für ihr Engagement wurde die Gruppe 2017 für den Lamathea-Preis des Landesamateurtheaterverbands nominiert und 2019 als Leuchtturmprojekt der Internationalität der Ulmer Volkshochschule 2019 mit dem Rita-Süßmuth-Preis des Deutschen Volkshochschulverbandes ausgezeichnet.  

Claudia Schoeppl

Claudia Schoeppl leitet seit 2012 die Amateurtheatergrupppe TEATRO International in Ulm

Bisherige Mitspieler/innen

Ägypten:
Karim Nabiel 

Argentinien:
Daniela Ventuiz, Orlando Nieva, Maria Magdalena Parra-Allgaier, Fernando Monasterio 

Belarus: 
Alena Bihel 

Belgien:
Lotte Stevens 

Brasilien:
Rosiane Demenezes 

Burkina Faso:
Eugenie Ovedraogo 

China: 
Yufeng Dong 

Deutschland:
Katrin Meinhardt, Leo Gretzki Garcia, Stefanie Klee-Castellanos, Henriette Lutter 

England:
Gareth John Sims 

Finnland: 
Reija Viinikkala-Smith 

Frankreich:
Clément Marionneau, Isabelle Fabbro, Aurore Mabilat, Raphaëlle Polidor 

Indien:
Mohammad Hussain 

Iran:
Rahimian Mojtaba, Shiva Shiralipour, Sanaz Pourfallah 

Italien:
Cristina di Nezza, Elson Dashi 

Japan:
Takako Shiratori 

Kongo:
Michael Mavoungou Bongonet 

Kuba:
Lisam Diaz-Vasquez 

Mongolei:
Bolormaa Terbish 

Polen:
Natalia Pinkosz 

Rumänien:
Catalina Gaidau, Diana Radovan, Valentin Mihalcut, Ana Maria Cernescu 

Senegal:
Bassirou Diatta

Spanien: 
Alfonso Anay, Miguel Madueño, Inigo Tabernero Alonso, Jorge Andreu Llaneras, Montserrat Hoyos, Laura Garcia Zabala, Maria Luisa Buendia Ruiz, Jaime Lopez de la O 

Syrien:
Ahmad Al Hajur, Mustafa Muhammed, Salam Jemou, Ahmed Halawi, Mohammad Hussein

Thailand:
Thanyathon Lindner 

Türkei:
Aylin Aksoy Ceban